Unsere Frisbeeteams

Selina & Jäcky


Raoul & Hikari

Ich kann mich noch genau an Raoul seine strahlenden Augen erinnern als wir Kari das erste Mal besucht haben. Er war hin und weg von diesem braun-weissen, etwas pummeligen, tollpatschigen, kleinen Welpen der sich nichts von seinen Geschwistern gefallen liess.
Kari ist eine sehr starke aber auch sehr sanfte Persönlichkeit, sie ist sehr klug und besitzt einen starken Willen, aber man muss sie auch oft bremsen weil sie kein Ende kennt (zumindest was das Frisbee spielen angeht). Kari hat ein echt tolles Herrchen gefunden und Raoul hat einen echt tollen Hund aus ihr gemacht.

Raoul fing schon früh an Kari zu zeigen wie viel Spass so eine runde Scheibe machen kann. Am Anfang lief es nicht so gut da Kari die Frisbee extrem gehütet hat und man sagte sogar schon zu Raoul das Kari deshalb nie gut Frisbee spielen würde.

Ich bewundere immer wieder Raouls Durchhaltevermögen, denn sicher fast jeder andere hätte aufgegeben aber Raoul nicht, er blieb dran und trainierte so gut wie jeden Tag an sich und Kari. Tja, und heute sind die zwei, meiner Meinung nach, mit eine der besten Frisbeespieler. Und dieselben Leute die Raoul sagten das Kari nie gut Frisbee spielen würde, konnten es gar nicht glauben und fragten ihn sogar ob er sich einen neuen Hund geholt hat.

Raoul und Kari sind der perfekte Beweis dafür was ein gutes Team ausmacht das mit Herz und Seele eins ist. 
Text: Manja Raimann

Selina & Chilly

Schon immer wollte ich meinen eigenen Hund und 2017 wurde mir dieser Traum mit meiner Chilly (Nova Scotia Duck Tolling Retriever) erfüllt. Mir war klar, dass ich mit ihr gerne eine sportliche Aktivität ausüben wollte. Ob Agility, Nadac oder sonst etwas war ich mir aber noch nicht sicher. Da Chilly schon als Welpe sehr gerne apportiert hat, kam ich dann aufs Frisbee. Nachdem ich am Turnier in Neukirch-Egnach beim zuschauen von Theo angesprochen wurde, bin ich am nächsten Sonntag direkt ins Training. Seither sind Chilly und ich begeisterte Frisbeespieler. 2019 starteten wir auch an unseren ersten Turnieren, erst Minidistance und dann auch Freestyle in der Klasse „Fun“. Nun trainieren wir regelmässig und probieren immer wieder neue Tricks.

Martina & Kajo